Die Amerikanerinnen Jessica Pegula und Madison Keys verlieren im Viertel der German Open German

Die Amerikanerinnen Jessica Pegula und Madison Keys verloren am Freitag im Einzel-Viertelfinale der German Open gegen Victoria Azarenka und Liudmila Samsonova.

Pegula, die am Donnerstag zum vierten Mal in diesem Jahr die viertgesetzte Karolína Pliskova besiegte, konnte gegen die siebtgesetzte Azarenka nicht nachziehen und verlor mit 6:2, 5:7, 6:4. Die Weißrussin spielte 2015 ihr erstes Rasen-Viertelfinale seit Wimbledon.

Die auf Platz 106 platzierte Samsonova brauchte fast 2½ Stunden, um Keys 7-6 (4), 2-6, 7-6 (0) zu schocken.

Samsonova spielt am Samstag in ihrem zweiten Halbfinale ihrer Karriere gegen Azarenka.

Alize Cornet und Belinda Bencic treffen im anderen Halbfinale aufeinander, nachdem sie im Viertelfinale den Tiebreak im dritten Satz überstanden haben.

Cornet rettete einen Matchball, bevor er die sechstgesetzte Garbine Muguruza mit 4-6, 6-3, 7-6 (5) verärgerte, und der fünftgesetzte Bencic besiegte Ekaterina Alexandrova mit 6-4, 4-6, 7-6 (4 .). ).

Für den 31-jährigen Cornet wird es das erste Halbfinale auf Rasen sein.

Bencic steht auf Gras zu ihrem fünften Platz. Die Schweizerin schlug neun Asse gegen Alexandrova, die mit 15 ihrer eigenen antwortete. Bencic holte im Tiebreak die ersten beiden Punkte und behauptete ihre Führung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.