Beyonce’s Nettovermögen, Biographie, Alter, Ehemann, Größe, Gewicht und eine Menge anderer Informationen können unter anderem auf dieser Seite gefunden werden. Beyonce hat ein Nettovermögen von 400 Millionen Dollar. Beyoncé Giselle Knowles – Carter ist eine amerikanische Sängerin, Songwriterin, Plattenproduzentin und Schauspielerin, die unter dem Künstlernamen Beyoncé Carter auftritt. Heute gilt sie als lebende Legende und ist in relativ kurzer Zeit zu einer der reichsten Selfmade-Frauen Amerikas aufgestiegen. Außerdem ist sie eine der weltweit meistverkauften Musikkünstlerinnen, die laut dem Forbes-Magazin mehr als 100 Millionen Platten verkauft hat. Sie betrachtet Michael Jackson als einen wichtigen Einfluss auf ihr Leben. In diesem Artikel werden wir unter anderem über Beyoncés Leben, ihre Karriere und ihr Vermögen sprechen.

Wir werden hier über die amerikanische Singer-Songwriterin sprechen, die weithin als Meisterin des Gesangs und des Songwritings angesehen wird, und sie ist keine andere als die atemberaubende Mrs. Beyoncé, über die wir im Detail sprechen werden. Beyonce hat sich in der Filmindustrie aufgrund ihrer unglaublichen Stimme und ihres Geschäftssinns enormen Respekt verschafft und verfügt über ein beträchtliches Nettovermögen. Für den Laien ist das Nettovermögen gleich der Summe aus Umlaufvermögen und kurzfristigen Verbindlichkeiten. Werfen wir nun einen vorausschauenden Blick auf das Vermögen von Frau Beyoncé, aus dem sich ein geschätzter Betrag seines zukünftigen Nettovermögens ableiten lässt.

Beyoncé wurde am 4. September 1981 in Houston, Texas, als Tochter von Jay und Beyoncé geboren. Die St. Mary’s Montessori-Schule in Houston und die High School for Performing and Visual Arts waren beide wichtige Einflüsse auf sie. Als sie sieben Jahre alt war, entdeckte sie eine große Leidenschaft für Musik und Bühnenauftritte. Beyoncé und ihre Freunde hatten für die Talentshow Star Search vorgesprochen, die sie gewonnen hatten. Ihre Musikkarriere begann 1996 mit der Gründung der Band „Destiny’s Child“. Die erste große Single der Band, „Killing Time“, wurde 1997 für den Film Men in Black veröffentlicht, und sie wurde durch ihren Auftritt berühmt.

Karriere

Dangerously in Love, Beyoncés erstes Soloalbum, wurde im Juni 2003 veröffentlicht und hat sich nach Angaben der Künstlerin weltweit mehr als 11 Millionen Mal verkauft. B’Day, ihr zweites Studioalbum, wurde 2006 veröffentlicht. Ihre Musik besteht hauptsächlich aus R&B, Pop und Hip-Hop. Neben ihren Soloalben und ihrer Tournee hat sie auch schon mit ihrem Ehemann Jay-Z zusammen auf der Bühne gestanden und einige ihrer Songs performt. Im Laufe ihrer Karriere hat sie sechs Soloalben veröffentlicht und ist auf fünf Headliner-Touren und drei Co-Headliner-Touren aufgetreten.

Ihr Spielfilmdebüt gab sie 2002 in dem Film Austin Powers in Goldmember, in dem sie die Titelrolle spielte. Zu ihren weiteren Filmen gehören The Pink Panther (2006), Cadillac Records (2008) und zuletzt The Lion King (2019). Ein Dokumentarfilm, Homecoming, der auf ihrem Coachella-Auftritt 2018 basiert, wurde 2019 auf Netflix veröffentlicht. Der Film ist 137 Minuten lang.

Business

Auch ihre anderen geschäftlichen Unternehmungen, wie die Sportbekleidungsmarke Ivy Park und ihr charakteristischer Duft „Heat“, haben erheblich zu ihrem Nettovermögen beigetragen. Seit seinem Debüt im Jahr 2010 hat „Heat“ mehr als 400 Millionen Dollar an Einnahmen generiert.

Vermögen

Sie und ihr Ehemann haben das gemeinsame Sorgerecht für ihre Kinder und besitzen Immobilien in Bel-Air, Los Angeles, die zusammen 88 Millionen Dollar wert sind. Sie ist unter anderem Eigentümerin einer umgebauten Kirche in New Orleans im Wert von 2,6 Millionen Dollar sowie einer Immobilie in Houston im Wert von 6 Millionen Dollar.

Beyonce besitzt einen 1 Million Dollar teuren Mercedes-Van, der nach ihren Wünschen umgebaut wurde.

Auszeichnungen und Anerkennungen

Beyoncé wurde für 70 Grammy Awards nominiert, was die meisten Nominierungen für einen einzelnen Grammy Award in der Geschichte darstellt, und sie hat 24 Grammy Awards gewonnen.

Sie hat insgesamt 24 MTV Video Music Awards erhalten.

Beyoncé wurde 60 Mal für die BET Awards nominiert und hat den Preis 29 Mal gewonnen.

2015 und 2017 wurde sie von der Zeitschrift Forbes zur mächtigsten Frau in der Unterhaltungsbranche gekürt.

Ihre Debütsingle „Crazy in Love“ wurde 2001 von VH1 zu einem der „Greatest Songs of the Decade“ gekürt.

Share.

Tamar Triebel ist Autorin von Unterhaltungsnachrichten für alpspitzetagebuch.com. Sie schreibt über die neuesten Unterhaltungsnachrichten über Prominente, Filme, Fernsehen, Musik und alles, was mit Popkultur zu tun hat. Sie ist eine begeisterte Reisende und liebt es, sich mit Freunden gutes Essen zu gönnen.

Leave A Reply