Seit der Einführung der COVID-Impfstoffe in Indien sind über acht Monate vergangen. Seitdem hat sich viel verändert. Von neu aufkommenden Varianten über die zweite Welle des Coronavirus bis hin zu den jüngsten Bedenken hinsichtlich nachlassender Immunität und bahnbrechenden Infektionen gab es viele Erfolge und Herausforderungen in unserem Kampf gegen COVID-19.

Ist es sicher, COVID-19-Booster zu kombinieren?

Angesichts der Tatsache, dass die neuen Varianten tödlicher, übertragbarer und besorgniserregender sind als der ursprüngliche Stamm, glauben Experten, dass die entwickelten Impfstoffe möglicherweise nicht so wirksam sind. Darüber hinaus haben viele Wissenschaftler Bedenken hinsichtlich einer nachlassenden Immunität durch die Impfstoffe geäußert und die dringende Notwendigkeit von Auffrischimpfungen hervorgehoben.

Derzeit befinden sich Pharmaunternehmen und mehrere Regierungsbeamte in Gesprächen über die Entwicklung einer dritten Impfstoffdosis. Tatsächlich haben Israel und die USA damit begonnen, Immungeschwächten Auffrischungsimpfungen zu verabreichen. Johnson & Johnson veröffentlichte auch Daten, die die Wirksamkeit von Booster-Schüssen gegen die Delta-Variante belegen.

Wie wirksam sind Auffrischimpfstoffe?

Nach Ansicht vieler Forscher kann die Wirksamkeit von COVID-Impfstoffen und die daraus erworbene Immunität im Laufe der Zeit abnehmen, insbesondere bei immungeschwächten Personen, Personen über 65 Jahren und Personen mit Grunderkrankungen. Auch Menschen, die als erste ihre COVID-Impfung erhalten haben, zum Beispiel Ärzte, Krankenschwestern, medizinisches Personal, sollten auch zu den ersten gehören, die ihre Auffrischungsdosen erhalten.

Experten glauben, dass es normal ist, dass durch COVID-Impfstoffe induzierte Virusbekämpfungsantikörper im Laufe der Zeit nachlassen. Da Viren mutieren, bleiben vollständig geimpfte Personen weiterhin gefährdet, da gleichzeitig die Wirksamkeit des Impfstoffs abnehmen kann.

Was bedeutet Mix and Match von COVID-Impfstoffen?

Inmitten von Gesprächen über Auffrischimpfstoffe wird das Mischen und Anpassen von COVID-Impfstoffen als eine weitere Technik zur Steigerung der Impfstoffwirksamkeit angesehen. Experten haben den Horizont erweitert und die Möglichkeit untersucht, COVID-Impfstoffe zu mischen und aufeinander abzustimmen, um die Chancen einer erhöhten Wirksamkeit zu erkunden.

Mix and Match von COVID-Impfstoffen bezieht sich auf den Prozess der Verabreichung einer Impfstoffmarke als erste Dosis und dann als zweite Dosis einer anderen Impfstoffmarke.

Mehrere Länder haben jetzt damit begonnen, die Impfung ihrer Bevölkerung zu mischen und anzupassen. Europäische Beamte, darunter die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, erhielten ihre zweite Dosis des Moderna-Impfstoffs, nachdem sie den AstraZeneca-Impfstoff als ihre erste Dosis erhalten hatte, was dies für die breite Öffentlichkeit noch möglich erscheinen lässt.

Sollten Sie COVID-Impfstoff-Booster kombinieren und kombinieren? Wie sicher wird es sein?

Während die Kombination von COVID-Impfstoffen in vielen europäischen Ländern eine gängige Praxis ist, möchten die Menschen jetzt wissen, ob dies auch für Auffrischungsimpfungen gelten kann.

Derzeit liegen nicht genügend Daten vor, um darauf hinzuweisen, dass COVID-19-Booster sicher mit verschiedenen Marken von COVID-19-Impfstoffen gemischt werden können. Laut dem Center for Disease Control and Prevention (CDC): „Für Personen, die entweder Pfizer-BioNTech oder die COVID-19-Impfstoffserie von Moderna erhalten haben, sollte eine dritte Dosis desselben mRNA-Impfstoffs verwendet werden. Eine Person sollte nicht mehr als drei erhalten mRNA-Impfstoffdosen.“

„Wenn das für die ersten beiden Dosen verabreichte mRNA-Impfstoffprodukt nicht verfügbar oder unbekannt ist, kann eines der mRNA-COVID-19-Impfstoffprodukte verabreicht werden.“

Wenn die Impfstoffe jedoch zum gleichen Impfstofftyp gehören, glauben Experten, dass es weniger Bedenken gibt.

Gibt es Vorteile beim Mischen und Anpassen von COVID-Impfstoffen?

Eine in Großbritannien ansässige Lancet-Studie ergab, dass das Mischen von Dosen des AstraZeneca-Impfstoffs (in Indien auch als Covishield bekannt) mit einem mRNA-Impfstoff eine robustere Immunantwort gegen das Sars-COV-2-Virus erzeugte als die beiden Dosen von AstraZeneca.

Während Studien zu Impfstoff-Boostern noch im Gange sind, deuten die verfügbaren Beweise darauf hin, dass es sicher und wirksam ist.

Da jedoch eine große Bevölkerung von Menschen immer noch darauf wartet, sich selbst und ihre Angehörigen impfen zu lassen, wird die Kombination von COVID-Impfstoffen die Flexibilität erhöhen. Falls der Mix and Match der Impfstoffe tatsächlich funktioniert, wird die Last, den Bedarf an Impfstoffen zu decken, auf verschiedene Impfstoffhersteller weltweit aufgeteilt.

Share.

Wir bieten eine ausführliche, unvoreingenommene und informative Berichterstattung über alle aktuellen Nachrichten in der Welt

Leave A Reply