covid-19:Anzeichen von AY.4.2 Wave? Surge In AY.4.2 Variantenfälle

Eine Subvariante der Delta COVID-19-Variante, die auch als Delta Plus oder AY.4.2 bekannt ist, wurde in Dutzenden von europäischen Ländern entdeckt. Ist dies ein Warnzeichen für Deutschland und andere europäische Länder.

Anzeichen von AY.4.2 Wave? Surge In AY.4.2 Variantenfälle

Berlin: Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut deutlich gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Samstag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche mit 145,1. Zum Vergleich: Vor einem Jahr lag der Wert bei 104,9. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI innerhalb eines Tages 21.543 neue Corona-Infektionen. Vor einem Jahr waren es 18.681. AY.4.2, eine neue Mutation der Delta-Variante von Covid-19, wurde nun angesichts der Besorgnis über die erhöhte Wachstumsrate als Variant Under Investigation (VUI) eingestuft, wobei Experten warnen, dass dies eine Erinnerung daran ist, dass die Pandemie noch nicht vorbei ist.

covid-19:Anzeichen von AY.4.2 Wave? Surge In AY.4.2 Variantenfälle

Was ist die Unterlinie von AY.4.2?

Matthew Bashton und Darren Smith von der Northumbria University in Newcastle sagten, dass bisher 75 AY-Linien des Coronavirus identifiziert wurden, jede mit unterschiedlichen zusätzlichen definierenden Mutationen in ihrem Genom.

In The Conversation darüber sprechend, sagte das Duo, dass eine dieser Varianten – die AY.4 – in den letzten Monaten in Großbritannien stetig gewachsen ist und 63 Prozent der neuen Fälle in den letzten 28 Tagen ausmacht.

„Die entscheidende Veränderung in AY.4 ist die Mutation A1711V, die das Nsp3-Protein des Virus beeinflusst, das eine Reihe von Rollen bei der Virusreplikation spielt. Die Auswirkungen dieser Mutation sind jedoch unbekannt“, sagten Bashton und Smith in ihrem Artikel.

Während Bashton Senior Fellow in Computational Biology ist, ist Smith Professor für Bakteriophagenbiologie an der Northumbria University.

Sie fügten hinzu, dass die AY.4.2-Sublinie durch zwei zusätzliche genetische Mutationen, Y145H und A222V, definiert wird, die das Spike-Protein beeinflussen.

AY.4.2 ist im Volumen stetig gewachsen und wurde auch in einigen europäischen Ländern wie Dänemark, Deutschland und Irland beobachtet. Bis zum 20. Oktober hatte die AY.4.2 – erstmals im Juli entdeckt – mehr als 15.000 Menschen in der Uk betroffen

Muss man sich Sorgen machen?

Bashton und Smith argumentieren, dass sich AY.4.2 trotz der Einführung in mehreren europäischen Ländern nicht durchgesetzt hat und in Deutschland und Irland vom Radar verschwunden ist – obwohl es in Dänemark verweilt. „Dies würde darauf hindeuten, dass seine Fähigkeit, die Immunität zu umgehen, nicht größer ist als die von Delta. Ebenso könnte es sein, dass nicht genug AY.4.2 an diesen Orten ankam, um sich durchzusetzen“, argumentieren beide.

Sie sagten auch, dass es zu früh ist, um zu sagen, ob dies der Beginn der nächsten dominanten Linie ist, und fügten hinzu, dass jede Fähigkeit, die sie haben könnte, der Immunität zu entkommen, durch experimentelle Arbeiten bestätigt werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.