Die beste Diät, die Sie befolgen sollten, wenn Sie Hypothyreose haben

Wenn unsere Schilddrüse nicht richtig funktioniert oder ein Ungleichgewicht von T3, T4 oder den TSH-Hormonen vorliegt, setzen wir uns dem Risiko aus, eine Schilddrüsenerkrankung zu entwickeln. Schilddrüsenerkrankungen, insbesondere Hypothyreose, bei denen der Körper nicht genügend Schilddrüsenhormone produzieren kann, sind ein häufiges, aber ziemlich ernstes Gesundheitsproblem, das die alltäglichen Funktionen und den Stoffwechsel beeinträchtigen kann.

Die beste Diät, die Sie befolgen sollten, wenn Sie eine Hypothyreose haben

Während eine frühzeitige Diagnose der Erkrankung von entscheidender Bedeutung ist, ist die Behandlung und Behandlung der Krankheit auf ganzheitliche Weise ebenso wichtig. Abgesehen von den Medikamenten wird daher die Konzentration auf das, was Sie essen, wenn Sie eine Schilddrüse haben, oft als ein wichtiger Schlüssel zur Behandlung der Schilddrüsenerkrankung angesehen. Da unsere Schilddrüse und die notwendigen Hormone eine sehr wichtige Rolle bei der Regulierung von Müdigkeit, Gewichtsveränderungen, Stimmungsstörungen und der Gesunderhaltung der Haut spielen, ist es unerlässlich, Lebensmittel zu sich zu nehmen, die das Energieniveau steigern, den Hormonspiegel erhöhen und die Funktionsfähigkeit erhalten.

Die beste Diät, die Sie befolgen sollten, wenn Sie Hypothyreose haben

Wie hilft eine Diät bei der Behandlung einer Hypothyreose?

Die ersten nicht-medikamentösen Schritte zur Behandlung und Behandlung einer Hypothyreose beginnen in der Küche. Es gibt zwar kein Wundermittel oder eine Diät zur Behebung von Schilddrüsenproblemen, aber die richtige Art von Lebensmitteln kann tatsächlich dazu beitragen, die Intensität der Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion zu verringern, die mit Hypothyreose einhergehende Gewichtszunahme zu bewältigen, den Stoffwechsel zu verbessern, Energiemangel zu bekämpfen Zeichen und Sie fühlen sich viel besser!.

Was sind die wichtigsten Mineralien und Nährstoffe, die Sie bei Hypothyreose benötigen?

Genau wie andere Organe in unserem Körper spielen die Nährstoffe und Mineralien, die Sie Ihrem Körper zuführen, eine entscheidende Rolle bei der Verwaltung und Erhaltung der Schilddrüse. Insbesondere wird Jod als ein Mineral angesehen, das Studien mit der richtigen Schilddrüsenfunktion in Verbindung gebracht haben. Ein Mangel an Jod oder zu viel Jod kann die Schilddrüsenfunktion stören und Probleme aufwerfen.

Abgesehen von Jod betonen Experten auch, dass sich jeder Mensch, unabhängig vom Alter, darauf konzentrieren sollte, wichtige Vitamine, Mineralien und Nährstoffe wie Selen, Zink, Tyrosin und Vitamin D aufzunehmen. Diese Nährstoffe sind nicht nur für eine gute allgemeine Gesundheit von Vorteil, sie erhalten diese Spuren Mineralien und Nährstoffe können helfen, einige der mit Hypothyreose verbundenen Symptome zu behandeln und zu mildern.

Denken Sie jedoch daran, dass es nicht immer wichtig ist, sich ausschließlich auf Nahrungsergänzungsmittel zu verlassen, um diese Nährstoffe zu erhalten. Während es in einigen Fällen bei akuten Mängeln hilfreich ist, können eine ausgewogene Ernährung, eine reichhaltige Aufnahme einiger Lebensmittel und die Reduzierung anderer Lebensmittel wunderbar helfen, eine Schilddrüsenunterfunktion und die damit verbundenen Symptome zu behandeln.

Von welchen Lebensmitteln sollten Sie bei Hypothyreose mehr essen?

Trotz vieler Meinungen gibt es viele nahrhafte Lebensmittel, die eine gesunde Schilddrüsenfunktion unterstützen. Wenn Sie an Hypothyreose leiden, ist es sehr hilfreich, mehr pflanzliche Lebensmittel, grünes Blattgemüse, Meeresfrüchte, Nüsse und Samen sowie Hülsenfrüchte aufzunehmen. Während viele davon in unserer indischen Ernährung häufig verwendet werden, vergessen wir, dass sie sehr reich an Spurenelementen sind. Nüsse und Samen zum Beispiel und einige Hülsenfrüchte sind gute Quellen für Zink, B-Vitamine, Aminosäuren wie Tyrosin und Proteine.

Meeresfrüchte wie Thunfisch und bestimmte Fischarten können auch eine ausgezeichnete antioxidative Quelle für Selen sein, das nachweislich die Produktion von Schilddrüsenhormonen (T3 und T4) erhöht und die Drüse zusätzlich vor Schäden durch freie Radikale schützt.

Es ist auch hilfreich, viel Gemüse und ballaststoffreiches Obst in deiner Ernährung zu haben. Bestimmte Lebensmittel wie Süßkartoffeln, Kürbis, Äpfel, Spinat haben nicht nur hervorragende Nährwerte, sie helfen auch wunderbar, den Blutzuckerspiegel zu bändigen, die Gewichtszunahme zu steuern und den Stoffwechsel anzukurbeln.

Welche Lebensmittel sollten Sie dann vermeiden?

Es ist im Allgemeinen ratsam, weniger Junk-, verarbeitete, fetthaltige Lebensmittel mit Hypothyreose in der Ernährung zu haben. Darüber hinaus gibt es einige weitere Lebensmittel, die die Schilddrüsenfunktion in ihrem optimalen Ausmaß hemmen und die Produktion von Enzymen beeinträchtigen, die Hormone synthetisieren.

Es wurde gezeigt, dass Phytoöstrogene oder pflanzliche Östrogenquellen die Enzymproduktion hemmen und die Jodproduktion blockieren. Lebensmittel wie Soja, Tofu, Sojamilch und Soßen sollten auf jeden Fall minimiert oder bei Schilddrüsenproblemen am besten vermieden werden.

Bestimmte Kreuzblütler, einschließlich Rosenkohl, Blumenkohl, Pfirsiche und Pflaumen, die Kropfstoffe enthalten, werden am besten in moderaten Mengen verzehrt. Wenn Sie bereits eine jodreiche Ernährung haben, stellen Sie sicher, dass Sie die Aufnahme dieser Lebensmittel minimieren. Unnötig zu erwähnen, dass zuckerhaltige Lebensmittel und gesättigte Lebensmittel auch schlecht sind, wenn Sie irgendeine Form von Schilddrüse haben.

Was Sie sich merken müssen

Denken Sie daran, dass einige Lebensmittel auch eingeschränkt oder vermieden werden können, um die Gewichtszunahme, ein häufiges Symptom der Schilddrüse, zu bekämpfen und um einen Widerspruch zu Medikamenten zu vermeiden. Denken Sie daran, Ihren Arzt zu konsultieren oder einen Diätplan zu befolgen, der auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten ist, um Ihre Erkrankung bestmöglich zu behandeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.