Diese Nebenwirkungen des Impfstoffs benötigen dringend ärztliche Hilfe

Das neuartige Coronavirus beeinflusst unser Leben weiterhin in vielerlei Hinsicht. Mit neu aufkommenden Varianten und der Möglichkeit einer dritten COVID-Welle ist die Impfung zum Gebot der Stunde geworden. Es verringert nicht nur Ihre Chancen, schwere Krankheiten zu entwickeln und das Risiko eines Krankenhausaufenthalts zu erleiden, sondern dämmt und dämmt auch die Ausbreitung des Virus ein.

Diese Nebenwirkungen des Impfstoffs benötigen dringend ärztliche Hilfe

Aufgrund der Nebenwirkungen von Impfstoffen und der steigenden Zahl von Durchbrüchen hat die wachsende Skepsis gegenüber COVID-Impfstoffen und ihrer Wirksamkeit jedoch nur zugenommen und mehr Bedenken aufgeworfen.

Nebenwirkungen von Impfstoffen sind häufig, aber harmlos

Nebenwirkungen einer Coronavirus-Impfung sind häufig. So besorgniserregend und mörderisch die Nebenwirkungen des Impfstoffs auch erscheinen mögen, sie sind harmlos und klingen über einen Zeitraum von ein oder zwei Tagen ab.

Fieber, Schüttelfrost, Müdigkeit und Schmerzen an der Injektionsstelle sind einige der häufigsten Nebenwirkungen, die auf eine Immunantwort hinweisen. Es gibt jedoch Menschen, die asymptomatisch sind und keine Symptome entwickeln. Dies hat die Menschen faszinierter denn je gemacht und sie gezwungen, mehrere Fragen zu stellen, ob die Nebenwirkungen des COVID-Impfstoffs das Schutzniveau bestimmen, das man gegen das Virus hat.

Darüber hinaus sollte verstanden werden, dass Nebenwirkungen nicht bedeuten, dass Sie eine Infektion entwickeln. Stattdessen zeigt es an, dass das Immunsystem Ihres Körpers begonnen hat, den fremden Erreger oder im Falle eines COVID-19-Impfstoffs ein Fragment zu erkennen, das dem tatsächlichen Spike-Protein des SARs-COV-2-Virus ähnelt und begonnen hat, Antikörper zu produzieren, um diese Viruspartikel zu bekämpfen.

Diese Nebenwirkungen sind überschaubar und meistens nicht besorgniserregend

Wann sollten Sie sich Sorgen machen?

Obwohl die Nebenwirkungen von Impfstoffen nicht so schwerwiegend oder besorgniserregend sind wie Coronavirus-Infektionen, hat die Zentralregierung eine Liste ungewöhnlicher Nebenwirkungen von Impfstoffen veröffentlicht, die möglicherweise sofortige Aufmerksamkeit erfordern. Obwohl Fieber, Unwohlsein und Schmerzen im Arm nach wie vor zu den häufigsten, aber harmlosen Symptomen nach der Impfung gehören, behauptet das Zentrum, dass, wenn eine Person innerhalb von 20 Tagen nach der Impfung eines der von ihnen aufgeführten neuen Symptome auftritt, Sie benötigen kritische Aufmerksamkeit und müssen sofort einen Arzt aufsuchen.

Gelegentliche Symptome nach der Impfung, die sofortige Aufmerksamkeit erfordern

Nach Angaben des Zentrums gibt es eine Liste neuer Symptome, die bei Personen nach der Impfung auftreten können, die alarmierend sein können und eine sofortige medizinische Behandlung erfordern. Einige von ihnen sind wie folgt.

  • Kurzatmigkeit oder Atembeschwerden
  • Brustschmerzen
  • Übelkeit, Erbrechen oder ständige Schmerzen im Bauchbereich
  • Anfälle
  • Schmerzen in den Gliedmaßen oder Schwellungen in Armen oder Füßen
  • Verschwommene Sicht
  • Starke oder anhaltende Kopfschmerzen
  • Schwäche in irgendeinem Körperteil
  • Narben an der Injektionsstelle

Impfnebenwirkung vs. Coronavirus-Infektion: Was verursacht mehr Schaden?

So besorgniserregend die Nebenwirkungen von Impfstoffen auch erscheinen mögen, Experten glauben, dass eine Ansteckung mit COVID-19 gefährlicher sein kann.

Der Anstieg der Zahl der Infektionen mit Delta-Varianten hat nicht nur zu einem Anstieg der Zahl der COVID-Fälle in und auf der ganzen Welt geführt, sondern auch Durchbruchfälle haben zugenommen. Angesichts der Tatsache, dass das Virus sogar der Impfimmunität entgehen kann, bleiben ungeimpfte Personen einem größeren Risiko ausgesetzt. Geimpfte haben immer noch ein geringeres Risiko, schwere Infektionen zu entwickeln.

Nach Angaben des Zentrums für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten ist die Wahrscheinlichkeit, dass ungeimpfte Personen an COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert werden, und mehr als 10-mal wahrscheinlicher, daran zu sterben, im Vergleich zu ihren geimpften Gegenstücken. Dies macht nur deutlich, dass Impfungen der einzig richtige Weg sind, um uns und die Gesundheit unserer Lieben vor dem tödlichen Virus zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.