Experten glauben, dass das Risiko von COVID Twindemic in diesem Jahr höher ist

Anders als jede andere Atemwegserkrankung ist das neuartige Coronavirus viel schwerer und unberechenbarer. Allerdings sind die Menschen seit Beginn wachsamer und vorsichtiger geworden und haben verschiedene Maßnahmen ergriffen, um sich selbst zu schützen, was wiederum andere Krankheiten in Schach gehalten hat.

Experten glauben, dass das Risiko von COVID Twindemic in diesem Jahr höher ist

Doch nun warnen Experten vor einer möglichen „Windämie“, die auf laxe Vorsichtsmaßnahmen zurückzuführen sein könnte

Was bedeutet „Twindemic“?

Twindemic bezieht sich auf die Möglichkeit einer schweren Grippesaison bei steigenden Zahlen von Coronavirus-Fällen.

Angesichts der Tatsache, dass die Menschen anfangs wachsamer waren, Masken trugen, eine angemessene Handhygiene und soziale Distanzierung aufrechterhalten, wurde laut Experten die Ausbreitung anderer Atemwegserkrankungen außer COVID-19 irgendwie eingedämmt.

Wie wahrscheinlich ist es, dass es auftritt?

Mit dem Ausbruch des Coronavirus konnten sich die Menschen ohne Impfstoffe nur auf die Sperren, Maskenpflichten, soziale Distanzierung und angemessene Hygienepraktiken verlassen. All diese Faktoren trugen dazu bei, das tödliche SARs-COV-2-Virus zusammen mit anderen Atemwegserkrankungen wie der Grippe in Schach zu halten.

Nach Angaben der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) waren die Grippefälle in der Saison 2020-2021 „ungewöhnlich niedrig“.

Jetzt, da wir uns der Krankheit bewusster sind, wir einen Impfstoff haben, um uns zu schützen, glauben Experten, dass die Menschen entspannter und weniger wachsam sind. Obwohl es schwierig ist, Grippesymptome und COVID-19-Symptome zu unterscheiden, warnen Experten vor einer möglichen Zwillingsdepression.

Rolle der Impfung

Impfungen sind das beste Mittel gegen Krankheiten.

Da das Coronavirus weiterhin weit verbreitet ist, ist es von größter Bedeutung, Ihre COVID-Impfstoffe zu erhalten. Gleichzeitig ist es jedoch genauso wichtig, Ihre Grippeschutzimpfung gemäß der CDC zu erhalten.

Gemäß den aktualisierten Richtlinien zu COVID-19-Impfstoffen der Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten können Sie Ihren COVID-19-Impfstoff oder Ihre Auffrischimpfung jetzt gleichzeitig mit einem anderen Impfstoff wie der Grippeschutzimpfung erhalten.

Zuvor empfahlen die CDC-Richtlinien, andere Impfstoffe innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des COVID-Impfstoffs zurückzuhalten.

Vorsichtsmaßnahmen, die uns vor COVID und Grippe schützen können

Neben dem Erhalt Ihrer COVID-Impfstoffe, dem Tragen Ihrer Masken, der Einhaltung sozialer Distanz ist eine gute Händehygiene von entscheidender Bedeutung. COVID-19 oder Grippe, beides sind übertragbare Krankheiten, die andere anstecken und sich ausbreiten können.

Angesichts der Tatsache, dass landesweite Sperren dazu beigetragen haben, sowohl Coronavirus- als auch Grippeerkrankungen einzudämmen, ist es wichtig, dass Sie weiterhin zu Hause bleiben und nur dann ausgehen, wenn es äußerst notwendig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.