Häufige Anzeichen eines Herzinfarkts im Zusammenhang mit dem Magen

Brust, Kiefer und Nackenschmerzen, Atemnot und Benommenheit sind einige bekannte und offensichtliche Symptome eines Herzinfarkts. Dies sind jedoch nicht die einzigen Symptome dieses Herz-Kreislauf-Problems. Wenn die Versorgung des Herzens mit sauerstoffreichem Blut aufgrund einer Verengung oder Blockierung von Arterien behindert ist, können bei der Person sogar Magen-Darm-Probleme auftreten, die möglicherweise unbemerkt bleiben.

Häufige Anzeichen eines Herzinfarkts im Zusammenhang mit dem Magen

Magenprobleme im Falle eines Herzinfarkts klingen überraschend und werden von uns oft ignoriert.. Aber es ist in den meisten Fällen von Herzinfarkt ziemlich häufig. Wenn Sie also zusammen mit anderen offensichtlichen Anzeichen eines Herzinfarkts Magenprobleme haben, rufen Sie sofort ärztliche Hilfe an.

Häufige Anzeichen eines Herzinfarkts im Zusammenhang mit dem Magen

Wie beeinflusst das Herz-Kreislauf-System das Verdauungssystem?

Während eines Herzinfarkts, wenn das Organ aufgrund einer Blockade Schwierigkeiten hat, sauerstoffreiches Blut in verschiedene Teile des Körpers zu pumpen, verlangsamt sich die Blutzirkulation. Die verminderte Blutversorgung im ganzen Körper kann zu chemischen Veränderungen im Magen führen, die ihn von alkalisch in sauer umwandeln. Wenn der pH-Wert des Magens sinkt, fällt es den Organen des Körpers, einschließlich des Verdauungstrakts, schwer, effizient zu funktionieren. Es führt zu mehreren Magen-Darm-Problemen.

Magenschmerzen

Neben Brust-, Kiefer- und Nackenschmerzen können bei einem Herzinfarkt sogar Magenschmerzen auftreten. Der Magenschmerz ist anfangs scharf und sporadisch. Mit der Zeit werden die Schmerzen intensiver und chronischer. Magenschmerzen, die auf eine schlechte Herzgesundheit hinweisen, sind im Allgemeinen nahe der oberen linken Seite des Magens zu spüren. Manche Menschen erleben es sogar im Ösophagussphinkter.

Durchfall und Erbrechen

Wenn Arterien des Darms verstopft oder verstopft sind, führt dies zu Durchfall und Erbrechen. Die Blockade kann vor allem nach dem Essen zu stechenden Bauchschmerzen führen. Es kann zu dumpfen Krämpfen in der Nähe der Magengrube führen und in den Rücken ausstrahlen. Bei einer schweren Verstopfung kann ein Teil des Darms absterben, was einen medizinischen Notfall darstellt. Bauchschmerzen, die im Laufe der Zeit aufgrund von Herzproblemen verursacht werden, können sogar zu Anorexie und im Laufe der Zeit zu Gewichtsverlust führen.

Übelkeit

Wenn das Verdauungssystem aufgrund von Herzproblemen nicht richtig funktioniert, wird der Magen sauer und hat Schwierigkeiten, zu funktionieren. Es kann Nahrung nicht verdauen oder Nährstoffe daraus aufnehmen und beginnt, mehr Salzsäure (HCl) (bei der Verdauung verwendete Säure) zu produzieren. Das Vorhandensein von übermäßigem HCI im Magen beginnt, die Auskleidung der Organe zu erodieren, wodurch der Person übel wird. Wird das Problem nicht rechtzeitig behoben, kann es sogar zur Bildung eines Geschwürs kommen.

Verdauungsstörungen oder Aufstoßen

Übermäßige Episoden von Verdauungsstörungen oder Sodbrennen oder Aufstoßen können auch ein Zeichen für einen Herzinfarkt oder ein damit verbundenes Herzproblem sein. Das passiert, weil Herz, Hals und Magen alle nebeneinander liegen. Das Problem der Verdauungsstörungen und des Aufstoßens tritt bei Frauen häufiger auf als bei Männern, die an einem Herzinfarkt leiden. Wenn Sie diese Symptome bemerken, sollten Sie sie also nicht ignorieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.