Havanna-Syndrom’wieder berichtet: Wissen Sie alles über diesen mysteriösen Zustand

Der jüngste Besuch des US-CIA-Teams in Indien hat neue Bedenken geweckt, nachdem berichtet wurde, dass einer der am Team beteiligten Beamten ähnliche Symptome wie die mysteriöse Krankheit „Havana-Syndrom“ entwickelte. Obwohl der Zustand viele Funktionäre im Team erzürnt hat, lassen die Natur und der Name des bisher unbekannten Zustands Bedenken aufkommen.

Havanna-Syndrom’wieder berichtet: Wissen Sie alles über diesen mysteriösen Zustand

Obwohl dies das erste Mal in unserem Land über das Havanna-Syndrom berichtet wurde, ist bekannt, dass die seltsame Krankheit viele US-Politiker und Diplomaten betrifft, die international reisen. Sie fragen sich, was genau der Zustand ist? Wir sagen es dir.

Was ist das Havana-Syndrom genau?

Das Havanna-Syndrom bezieht sich auf einen mysteriösen, seltsamen auffälligen Zustand, von dem bekannt ist, dass er einige Menschen auf internationalen Domänen betrifft. Während die Krankheit erstmals im Jahr 2016 in Kuba bei einigen Diplomaten und Spionen aufgetreten ist. Der jüngste Fall, an dem ein Mitglied des CIA-Teams beteiligt ist, ist auch nicht das erste Mal, dass die Krankheit die US-Politiker anscheinend trifft. Bekannter wurde berichtet, dass die US-Vizepräsidentin Kamala Harris und viele Diplomaten, die sie auf der Reise begleiteten, nach ihrer Rückkehr von einem offiziellen Staatsbesuch an Symptomen des Havanna-Syndroms litten.

So mysteriös die Erkrankung auch klingen mag, medizinisch wird sie als neurologische Erkrankung bezeichnet, die eine Vielzahl von Symptomen verursacht, die von Schwindel bis hin zu Schlafstörungen reichen.

Während Wissenschaftler und medizinische Forscher nicht in der Lage waren, die Ursprünge, die Ursache oder den Grund für das Havanna-Syndrom wirklich herauszufinden, wird es als ein Zustand angesehen, der durch mögliche Mikrowellen-„Strahlung“, Schallwaffen, ausgelöst wird, während einige es als vollständig bezeichnen andere Form psychischer Erkrankungen.

Als zum ersten Mal unter Diplomaten in Kubas Hauptstadt Havanna über das Havanna-Syndrom berichtet wurde, berichteten Beamte, dass sie „seltsame“ Symptome hatten und Geräusche hörten, als sie sich in ihren Wohnungen aufhielten. Menschen haben auch aufgezeichnet, dass sie mit der Erkrankung unangenehme körperliche Empfindungen hatten. Obwohl das Spektrum der Symptome nicht genug mit einer bestimmten Krankheit in Verbindung gebracht wurde, wurde es einfach als „Havanna-Syndrom“ bezeichnet. Berichten zufolge sind seit der Entdeckung des Zustands über 200 US-Beamte offenbar am Havanna-Syndrom erkrankt.

Symptome der Krankheit

Auch wenn es immer mehr Forschungen zu diesem Thema gibt, melden sich Menschen, die das Havanna-Syndrom erlebt haben, mit seltsamen Symptomen, die ihr Gehirn, ihr Gehör oder sogar ihr Wachverhalten beeinträchtigen könnten. Einige der bekannten Symptome des Havanna-Syndroms bleiben zu diesem Zeitpunkt bestehen:

  • Schwindel
  • Schwierige körperliche Empfindungen
  • Schlafprobleme
  • Brechreiz
  • Hirnnebel
  • „hyperbewusst“ oder „ängstlich“ sein
  • Starke Kopfschmerzen
  • Unerträgliche Müdigkeit

Einige Forscher haben auch darauf hingewiesen, dass die Erkrankung auch ohne plausible Ursachen eine Form von Hirnanomalien verursachen kann, die monatelang bestehen bleiben können.

Was könnte das Havana-Syndrom verursachen? Entschlüsselungstheorien

Obwohl nicht schlüssig, ist die plausibelste Ursache nach Ansicht einiger Beamter Mikrowellenstrahlung, spezielle Ultraschallwaffen oder chemische oder Radiowellen, die von Quellen „besonders“ auf die Diplomaten gerichtet werden könnten. Es sollte daran erinnert werden, dass es nicht genügend Beweise dafür gibt, und dies bleibt nur eine der möglichen Ursachen.

Einige Experten sind auch der Meinung, dass die Symptome zwar sehr seltsam und in sich nicht miteinander verbunden sind, sie jedoch alle Anzeichen von Stress sein könnten, da Beamte, die solche Symptome aufgezeichnet haben, in ihrer Arbeitsumgebung zu großen Anspannungen und chronischem Stress neigen. Einige Forscher, die auf der UCLA basieren, haben sie auch als eine durch Stress angeheizte psychogene Massenerkrankung bezeichnet. Es ist bekannt, dass Stress und andere Grunderkrankungen eine Reihe von Symptomen wie Darmbeschwerden, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Gehirnnebel verursachen, die alle leicht oder schwer sein können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.