Hoher Cholesterinspiegel: Anzeichen für einen gefährlich hohen Cholesterinspiegel in Ihren Beinen

Ungesunde Lebensgewohnheiten öffnen eine breite Tür für viele gesundheitliche Probleme. Einer von ihnen ist ein hoher Cholesterinspiegel.

Hoher Cholesterinspiegel: Anzeichen für einen gefährlich hohen Cholesterinspiegel in Ihren Beinen

Cholesterin ist eine wachsartige, fettartige Substanz, die von der Leber zur Bildung von Zellmembranen, Vitamin D und ausgleichenden Hormonen produziert wird. Da Cholesterin in Wasser unlöslich ist, wird es durch ein Partikel namens Lipoprotein, das ein bestimmtes Protein auf seiner Oberfläche aufweist, zu verschiedenen Teilen des Körpers transportiert. Nur wenn sich Cholesterin mit dem Lipoprotein mit hohem Fett- und niedrigem Proteingehalt verbindet, um Lipoproteine ​​​​mit niedriger Dichte (LDL) zu bilden, ist es für den Körper schädlich. Dieses Problem tritt auf, wenn Ihre Ernährung reich an ungesunden fetthaltigen Lebensmitteln ist und Sie darüber hinaus ein sitzendes Leben führen. Das LDL beginnt sich in den Arterien aufzubauen, blockiert und verengt sie, was im Laufe der Zeit zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen kann.

Hoher Cholesterinspiegel: Anzeichen für einen gefährlich hohen Cholesterinspiegel in Ihren Beinen

​Wie sich die Symptome in den Beinen widerspiegeln können

Das Gefährlichste am Cholesterinaufbau ist, dass der Zustand keine Symptome zeigt, bis er ein gefährliches Niveau erreicht und Ihr tägliches Leben beeinträchtigt. Die einzige Möglichkeit, dies zu diagnostizieren und zu verhindern, ist eine regelmäßige Blutuntersuchung. Wenn der Cholesterinspiegel im Blut extrem ansteigt, beginnt dies, die Achillessehne Ihrer Beine zu beeinträchtigen. Dies wiederum kann zu sichtbaren Symptomen in den Beinen führen. Hier sind einige, auf die Sie achten müssen:

Schmerzen in den Beinen

Wenn die Arterien Ihrer Beine verstopft sind, gelangt nicht genügend sauerstoffreiches Blut in Ihren unteren Teil. Es kann dazu führen, dass sich Ihr Bein schwer und müde anfühlt. Die meisten Menschen mit hohem Cholesterinspiegel klagen über brennende Schmerzen in den unteren Gliedmaßen. Man kann Schmerzen in jedem Teil des Beines wie Oberschenkel oder Waden verspüren. Der Schmerz ist hauptsächlich beim Gehen der Person zu spüren, auch über eine geringe Entfernung.

Beinkrämpfe

Intensive Wadenkrämpfe beim Schlafen sind ein weiteres häufiges Symptom für hohe Cholesterinwerte, die die Arterien der unteren Gliedmaßen schädigen. Die Krämpfe oder Krämpfe sind meist in der Ferse, im Vorfuß oder in den Zehen zu spüren. Der Zustand verschlechtert sich nachts im Schlaf. Den Fuß vom Bett zu baumeln oder zu sitzen kann die Möglichkeit sein, Linderung zu verschaffen. Dies hilft dem Blut, aufgrund der Schwerkraft nach unten zu fließen.

Veränderung der Haut und Nagelfarbe

Eine Abnahme des Blutflusses kann auch die Farbe der Zehennägel und der Haut verändern. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Zellen aufgrund des verminderten Blutflusses, der Nährstoffe und Sauerstoff transportiert, nicht richtig ernährt werden. Die Haut wird glänzend und straff und der Zehennagel kann sich verdicken und langsam wachsen.

Kalte Füße

Denken Sie daran, wie sich Ihre Füße an kalten Wintertagen kalt anfühlen. Hohe Cholesterinwerte können Ihre Füße das ganze Jahr über gleich machen. Auch im Sommer werden Ihre Füße kalt, wenn Sie sie berühren. Es ist ein Indikator für PAD. Ignorieren Sie es nicht und sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.