Friday, September 30, 2022
HomeBiografieKaren Blixen Biografie - Fakten, Kindheit, Familienleben und Errungenschaftenc

Karen Blixen Biografie – Fakten, Kindheit, Familienleben und Errungenschaftenc

Published on

Die dänische Schriftstellerin Karen Blixen ist vor allem für ihre Werke in dänischer und englischer Sprache bekannt, die sie in beiden Sprachen verfasste. Sie schrieb auch unter einer Reihe von Pseudonymen, darunter Isak Dinesen, Osceola und Pierre Andrézel, um nur einige zu nennen. Eines ihrer bekanntesten Werke ist “Out of Africa”, das auf einer Geschichte aus einem ihrer Bücher basiert, und beide Werke wurden mit einem Oscar ausgezeichnet. Obwohl sie in einer wohlhabenden Familie aufwuchs, erlebte sie eine schwierige Erziehung. In ihren frühen Jahren entwickelte sie ein starkes Interesse am Schreiben und heiratete einen Baron, bevor sie nach Afrika zog, wo sie hoffte, eine Kaffeefarm aufzubauen. Das Unterfangen erwies sich jedoch als schwieriger, als sie erwartet hatte. Als sich ihr untreuer Ehemann von ihr scheiden ließ, hatte sie Mühe, ihre Kaffeefarm zu führen und verliebte sich in einen Engländer, den sie später heiratete. Nachdem sie in Afrika erhebliche finanzielle Verluste erlitten hatte, kehrte sie nach Dänemark zurück und begann hauptberuflich zu schreiben. Sie veröffentlichte eine Reihe bemerkenswerter Werke und erlangte internationale Anerkennung. Sie erhielt zahlreiche renommierte Auszeichnungen, und zwei Museen wurden nach ihr benannt. Im Laufe ihres Lebens litt sie an verschiedenen Krankheiten und starb an den Folgen dieser Krankheiten.

Kindheit und frühes Leben

Ihre Eltern, Ingeborg Westenholz und Wilhelm Dinesen, waren beide Schriftsteller und Armeeoffiziere. Karen wurde am 17. April 1885 als Tochter einer wohlhabenden Mutter, Ingeborg Westenholz, und eines Schriftstellers und Armeeoffiziers, Wilhelm Dinesen, auf dem dänischen Landgut Rungstedlund geboren. Sie war das älteste von vier Kindern, mit zwei Schwestern und zwei Brüdern.

Ihr Vater beging 1895, als sie neun Jahre alt war, Selbstmord, nachdem er herausgefunden hatte, dass er ein außereheliches Kind gezeugt hatte.

Im Jahr 1902 schrieb sie sich an der Kunstschule von Charlotte Sode in Kopenhagen, Dänemark, ein. Um 1905 begann sie unter dem Pseudonym “Osceola”, das sie bis zu ihrem Tod beibehielt, in dänischen Zeitschriften Belletristik zu veröffentlichen.

1906 schloss sie ihr Studium an der Königlich Dänischen Akademie der Schönen Künste mit einem Bachelor-Abschluss in Malerei ab. Danach verbrachte sie einige Zeit in Schweden bei der Familie ihrer Cousine, den Blixen-Fineckes, wo sie ihren späteren Ehemann kennenlernte.

Karen Blixen

Karriere

Als Karen und ihr Verlobter Bror von ihrem Onkel, Aage Westenholz, eingeladen wurden, nach Afrika zu gehen, ergriffen sie die Chance. Sie planten, 1912 eine Kaffeefarm in Afrika zu gründen.

Nach Brors Tod reiste sie 1913 nach Kenia. Im Jahr 1914 errichteten sie ihre erste Farm in M’Bagathi, Kenia, und ihr Onkel Westenholz gründete die “Karen Coffee Company”, die noch heute in Betrieb ist. Kurz darauf brach der Erste Weltkrieg aus, und die Farm erlitt eine Reihe von Rückschlägen.

Im Jahr 1916 erwarben sie M’Bogani, eine größere Farm in den Ngong Hills, obwohl diese aufgrund ihrer Höhenlage für den Kaffeeanbau nicht geeignet war. Im Jahr 1917 kauften sie erneut M’Bogani, diesmal in den Ngong Hills. Sie stellte Mitglieder des örtlichen Kikuyu-Stammes für die Arbeit auf der Farm ein, da ihr Ehemann Bror häufig auf Safaris unterwegs war und ihr die Leitung des Betriebs überließ.

Zwischen 1917 und 1918 wurde ihre Farm von einer Reihe von Katastrophen heimgesucht. Aus Verzweiflung begann sie, ein Buch in englischer Sprache zu schreiben, weil sie glaubte, dass es auf diese Weise profitabler sein würde.

Die Farm wurde ihr 1921 von ihrem Onkel übergeben, nachdem Bror in jenem Jahr von seinem Posten als Manager der Farm entlassen worden war. Bis 1931 hatte ihre Kaffeefarm aufgrund der Depression schwere finanzielle Verluste erlitten. Daraufhin kehrte sie nach Dänemark zurück und begann professionell zu schreiben.

Von 1933 bis 1958 veröffentlichte sie mehrere erfolgreiche Bücher und erlangte dadurch internationale Bekanntheit.

Trotz schwerer Krankheit nach ihrer Rückkehr nach Dänemark konnte sie ihr letztes Buch, das auf ihren Erfahrungen in Afrika basierte, 1960 fertig stellen.

Wichtige Werke

Ihr erstes Buch, “Seven Gothic Tales”, wurde 1934 unter dem Pseudonym “Isak Dinesen” veröffentlicht und wurde ein kritischer und kommerzieller Erfolg. Es wurde vom “Book-of-the-Month Club” vorgestellt und erlangte sofort große Anerkennung.

Die Veröffentlichung ihres zweiten und berühmtesten Buches, Out of Africa”, im Jahr 1937 festigte ihre Position als literarische Figur in der Welt der Literatur.

1944 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym “Pierre Andrezel” ihren vierten Roman, “Die engelhaften Rächer”, der ein Bestseller wurde. Er wurde auch in den “Book-of-the-Month-Club” aufgenommen.

1958 veröffentlichte sie eine zweite Geschichtensammlung, “Anekdoten des Schicksals”, die neben anderen Geschichten auch die berühmte Erzählung “Babettes Fest” enthielt.

Als 1960 ihr Buch “Shadows on the Grass” erschien, wurde es von den Herausgebern erneut für den “Book of the Month Club” ausgewählt.

Mehrere ihrer posthumen Werke wie “Ehrengard”, “Briefe aus Afrika” und andere Werke wurden zwischen 1962 und 1981 veröffentlicht.

Auszeichnungen und Errungenschaften

1939 wurde sie mit dem “Tagea Brandt Rejselegat” ausgezeichnet, einem Preis für Frauen in der Kunst.

Von 1949 bis 1959 erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen, darunter die “Dänische Holberg-Medaille”, die “Ingenio et Arti”-Medaille, das “Henrik Pontoppidan Memorial Foundation Grant” und andere Auszeichnungen und Preise.

Ihr Roman “Out of Africa” wurde 1985 als gleichnamiger Film verfilmt und mit einem Oscar für den besten Film ausgezeichnet. Nach ihr wurde auch der Asteroid 3318 Blixen benannt, der im folgenden Jahr entdeckt wurde.

1987 wurde eine ihrer Erzählungen, “Babettes Fest”, in einem weiteren Oscar-prämierten Film verfilmt, diesmal unter der Regie von Steven Spielberg.

Ihr zu Ehren wurden 1980 und 1996 dänische Briefmarken herausgegeben.

Das Karen-Blixen-Museum, das sich in ihrem Haus in Rungstedlund befindet, öffnete 1991 seine Pforten.

1997 wurde in Dänemark eine 50-Kronen-Banknote mit ihrem Porträt herausgegeben, die noch heute im Umlauf ist.

Das Karen-Blixen-Museum, das sich in dem Bauernhaus befindet, in dem sie zuerst in Kenia lebte, wurde 1986 eröffnet.

Familie und Privatleben

Karen Blixen-Finecke war 1912 mit Baron Bror Blixen-Finecke verlobt, nachdem sein Zwillingsbruder Hans ihre Annäherungsversuche abgelehnt hatte.

Karen Blixen heiratete Bror 1914 in Mombasa, Kenia, und wurde nach der Heirat als Baroness Blixen bekannt.

1915 wurde bei ihr Syphilis diagnostiziert, die sie sich bei ihrem untreuen Ehemann zugezogen hatte, und sie war gezwungen, zu einer Spezialbehandlung nach Dänemark zu reisen. Sie starb noch im selben Jahr.

1919 schien ihre Ehe am Ende zu sein, und sie verliebte sich in Denys Finch Hatton, einen englischen Armeeoffizier, der als Jäger und Safariveranstalter in Afrika arbeitete.

Das Paar trennte sich und ließ sich schließlich zwischen 1920 und 1925 scheiden; in dieser Zeit beantragte Bror die Scheidung.

In den Jahren 1926 bis 1931 führte sie eine Langzeitbeziehung mit Hatton, die abrupt endete, als er 1931 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam.

Als sie Afrika verließ, litt sie unter Blutarmut, Gelbsucht, Arsenvergiftung, Panikattacken und anderen Symptomen.

In dieser Zeit unterzog sie sich einer lumbalen Sympathektomie und einer Magengeschwüroperation.

Karen Blixen starb am 7. September 1962 in der dänischen Stadt Rungstedlund an den Folgen von Unterernährung.

Latest articles

“Scary Movie 4” wird im Fernsehen und online wiederholt, schauen wir es uns an

Am 27. September 2022 wurde Scary Movie im Fernsehen wiederholt, aber keine Sorge, Sie...

Zug auf Usedom kollidiert mit Lkw, B111 gesperrt, mehrere Verletzte

Daten über Autounfälle zeigen immer wieder, dass gefährlich schnelles Fahren zu katastrophalen Verletzungen und...

Gaspreise beeinflussen die Düngemittelindustrie

Hohe Erdgaspreise treiben die Preise für landwirtschaftliche Düngemittel in die Höhe und erhöhen die...

Nord Stream-Pipelines beschädigt, Bundesregierung vermutet Anschläge

Jeden Tag hören wir von einem neuen Unfall im Zusammenhang mit Gaspipelines. Wenn man...

More like this

“Scary Movie 4” wird im Fernsehen und online wiederholt, schauen wir es uns an

Am 27. September 2022 wurde Scary Movie im Fernsehen wiederholt, aber keine Sorge, Sie...

Zug auf Usedom kollidiert mit Lkw, B111 gesperrt, mehrere Verletzte

Daten über Autounfälle zeigen immer wieder, dass gefährlich schnelles Fahren zu katastrophalen Verletzungen und...

Gaspreise beeinflussen die Düngemittelindustrie

Hohe Erdgaspreise treiben die Preise für landwirtschaftliche Düngemittel in die Höhe und erhöhen die...