Vitamin D Kapseln Nebenwirkungen im Winter: 5 Symptome

Es gibt viele Ernährungswissenschaftler, die vorschlagen, Vitamin D während der Wintermonate einzunehmen, um sich vor einem Mangel zu schützen. Es ist aber auch sehr wichtig, eine Überdosierung von Vitamin D zu vermeiden. Dies sind die häufigsten Nebenwirkungen von Vitamin D bei einer Überdosierung.

Nebenwirkungen von Vitamin D: Fünf Symptome einer zu hohen Vitamin-D-Ergänzung

Vitamin D spielt eine wichtige Rolle für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden des Körpers. Dieses Vitamin hilft, Ihre Knochen und Zähne stark und gesund zu erhalten. Es hilft auch, gesunde Muskeln zu erhalten. Es ist jedoch auch wichtig, nicht zu viele Vitamin-D-Präparate einzunehmen.

Vitamin D Kapseln Nebenwirkungen im Winter: 5 Symptome

Wie wir vielleicht wissen, können wir ohne die richtige Menge an Vitamin D nicht leben. Es ist wichtig, die Menge an Kalzium und Phosphat im Körper zu regulieren.

Wenn Kinder nicht genügend Vitamin D mit der Nahrung aufnehmen, besteht die Gefahr, dass sie Knochendeformitäten wie Rachitis entwickeln.

Wenn Erwachsene nicht genug Vitamin D bekommen, führt dies schließlich zu einer Erkrankung namens Osteomalazie

Leider bekommen wir im Herbst und Winter nicht genug Vitamin D durch Sonnenlicht.

Symptome einer zu hohen Einnahme von Vitamin-D-Präparaten

Wenn Sie sich für die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten in diesem Winter und Herbst entscheiden, sollten Sie bedenken, dass Sie eine zu hohe Vitamin-D-Dosis vermeiden.

Die Einnahme von zu vielen Nahrungsergänzungsmitteln über einen kurzen Zeitraum kann zu einer sogenannten Hyperkalzämie führen.

Hyperkalzämie ist ein Zustand, bei dem der Körper zu viel Kalzium hat. Allmählich schwächt es die Knochen und kann sogar die Nieren schädigen, was zu schweren gesundheitlichen Problemen führt.

Laut Experten sollten Sie vermeiden, mehr als 100 mcg Vitamin D an einem Tag zu sich zu nehmen

Die Einnahme von zu vielen Vitamin-D-Präparaten über einen längeren Zeitraum führt allmählich dazu, dass sich zu viel Kalzium im Körper ansammelt. Dies kann die Knochen schwächen und auch die Nieren und das Herz schädigen. Diese Bedingung gilt auch für Erwachsene, einschließlich schwangerer und stillender Frauen sowie älterer Menschen und Kinder im Alter von 11 bis 17 Jahren.

Wenn Sie eine Hyperkalzämie entwickeln, sind die häufigsten Symptome:

  • beginnen sich ungewöhnlich übel zu fühlen
  •  ein schlechter Appetit.
  • Erbrechen
  • abnehmen.
  • Magenschmerzen
  • Durchfall

Dies sind die Hauptsymptome, die Sie bei einer zu hohen Vitamin-D-Zufuhr spüren können.

In extremen Fällen kann es sogar zu Nierenversagen und zum Tod führen. In diesem Fall ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen und seinen Rat zu befolgen

Kinder unter 10 Jahren sollten die Einnahme von mehr als 50 mcg Vitamin-D-Präparaten an einem Tag vermeiden.

In diesem Fall ist es wichtig, dass Sie mit einem Arzt sprechen und seinen Rat befolgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.