Saturday, October 1, 2022
HomeGesundheitCovid-19: Warum eine schlechte Mundgesundheit das Risiko von Covid-19 erhöhen könnte

Covid-19: Warum eine schlechte Mundgesundheit das Risiko von Covid-19 erhöhen könnte

Published on

Wenn Sie sich nicht die Zähne putzen, bekommen Sie Ärger mit dem Zahnarzt – aber seit der Pandemie kann es auch zu größeren Problemen führen. Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass eine schlechte Mundgesundheit das Risiko von Covid erhöht.

Warum eine schlechte Mundgesundheit das Risiko von Covid-19 erhöhen könnte

Untersuchungen zeigen, dass Menschen mit schlechter Mundgesundheit schwerwiegendere Symptome haben können, wenn sie sich mit dem Coronavirus infizieren. Covid-Patienten, die auch eine Zahnfleischerkrankung haben, werden 3,5-mal häufiger auf die Intensivstation aufgenommen als solche ohne. Es ist auch 4,5-mal so wahrscheinlich, dass sie an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden müssen und neunmal so wahrscheinlich an Covid sterben.

Covid-19: Warum eine schlechte Mundgesundheit das Risiko von Covid-19 erhöhen könnte

Dies mag schockierend erscheinen, aber die Tatsache, dass es einen Zusammenhang zwischen Mundgesundheit und Covid gibt, ist weniger überraschend, wenn man den Zusammenhang zwischen Mundhygiene und anderen Krankheiten betrachtet. Schlechte Mundhygiene wird mit der Verschlimmerung vieler anderer Krankheiten in Verbindung gebracht. Dies geschieht hauptsächlich, wenn über längere Zeit schlechte Hygiene aufrechterhalten wird und zu einer Dysbiose führt – bei der die Bakterien im Mund von einem friedlichen in einen aggressiven Zustand übergehen.

Sobald sich die Mundbakterien verschlimmern, können sie Zahnfleischerkrankungen verursachen, das Mundgewebe zerkauen und in den Blutkreislauf gelangen. Dort angekommen, können die Bakterien dann durch den Körper fließen und sich in verschiedenen Organen ansiedeln, das Entzündungsniveau erhöhen und im Laufe der Zeit zu verschiedenen spezifischen und chronischen Erkrankungen beitragen.

Tatsächlich gibt es in diesem Fall kaum einen Teil des Körpers, der möglicherweise nicht betroffen ist. Eine schlechte Mundgesundheit kann sich auf das Herz auswirken, den Blutdruck erhöhen und Diabetes durch Erhöhung des Blutzuckerspiegels verschlimmern. Es wurde mit Frühgeburten, Arthritis, Nierenerkrankungen, Atemwegserkrankungen und sogar einigen neurodegenerativen Erkrankungen, einschließlich Alzheimer, in Verbindung gebracht.

Passiert das gleiche mit Covid?

Möglicherweise. Im Vergleich zu Menschen mit leichten oder mittelschweren Symptomen haben Menschen mit schwerem Covid erhöhte Werte eines bestimmten Entzündungsmarkers (CRP genannt). Manche Menschen mit schwerem Covid erleiden auch einen sogenannten „Zytokinsturm“, bei dem das Immunsystem auf Hochtouren geht, um das Virus abzuwehren und gleichzeitig das körpereigene Gewebe zu schädigen.

Untersuchungen zeigen, dass Menschen mit schlechter Mundgesundheit manchmal auch erhöhte CRP- und Zytokinwerte aufweisen – was darauf hindeutet, dass Zahnfleischerkrankungen die gleiche eifrige Immunantwort wie Covid (wenn auch in geringerem Maße) auslösen können.

Wenn also die beiden Krankheiten gleichzeitig auftreten und das Coronavirus und aggressive Mundbakterien im Blut kreisen, ist es möglich, dass sie zusammen die Immunantwort dazu bringen, das körpereigene Gewebe zu schädigen, was zu schlechteren Ergebnissen für die Menschen führt.

Wir wissen jedoch derzeit wenig darüber, wie genau Mundhygiene und Covid interagieren, und es könnte sein, dass sie sich auf andere Weise kombinieren, um die Krankheit auch noch schlimmer zu machen.

Ein großes Problem bei Covid und anderen Viruserkrankungen der Atemwege sind beispielsweise bakterielle Superinfektionen. Hier werden direkt mit dem Virus infizierte Bereiche wie Lunge und Atemwege gleichzeitig mit Bakterien infiziert.

Bakterielle Superinfektionen sind bei Menschen mit Covid häufig und bei Menschen mit schwerer Erkrankung deutlich häufiger. Es ist nicht genau bekannt, welche Auswirkungen sie haben, aber es ist vernünftig anzunehmen, dass diese gleichzeitigen Infektionen das Risiko schwerer Erkrankungen und des Todes erhöhen.

Während der gesamten Pandemie haben Studien ergeben, dass ein Großteil der an Covid Verstorbenen – teilweise 50 Prozent – ​​gleichzeitig mit Bakterien infiziert war.

Wenn die Mundhygiene einer Person schlecht ist, kann dies das Risiko einer Superinfektion erhöhen. Schlechte Mundhygiene führt zu aggressiveren Bakterien im Mund, die dann leicht in die Atemwege und Lunge eingeatmet werden könnten, um eine Superinfektion auszulösen.

Darüber hinaus kann eine schlechte Mundgesundheit auch dazu beitragen, dass das Coronavirus den Körper infiziert. Enzyme aus den Bakterien, die Zahnfleischerkrankungen verursachen, können die Oberfläche des Mundes und der Atemwege verändern und es anderen Mikroben – wie dem Coronavirus – erleichtern, an diesen Oberflächen zu haften und dort zu wachsen.

Im Laufe der Zeit wird klarer, wie sich die Mundgesundheit auf das Fortschreiten von Covid auswirkt. Es kann sein, dass bei manchen Menschen alle diese Mechanismen gleichzeitig im Spiel sind.

Aber bis dahin gibt es genügend Hinweise, um schlechte Mundhygiene als Risikofaktor für Komplikationen bei Covid-Erkrankten zu betrachten – und insbesondere bei solchen, die bereits an Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, da diese sein können durch schlechte Mundgesundheit verschlimmert und sind selbst Risikofaktoren für Covid.

Daher ist die richtige Mundhygiene wichtiger denn je. Das bedeutet, zweimal täglich mindestens zwei Minuten lang mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta zu putzen und regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen. Hoffentlich werden Sie sich nicht mit dem Coronavirus infizieren, aber wenn Sie dies tun, können eine gute Mundgesundheit und die Pflege Ihres Mundes Ihr Risiko, schwere Symptome zu entwickeln, erheblich reduzieren.

Latest articles

“Scary Movie 4” wird im Fernsehen und online wiederholt, schauen wir es uns an

Am 27. September 2022 wurde Scary Movie im Fernsehen wiederholt, aber keine Sorge, Sie...

Zug auf Usedom kollidiert mit Lkw, B111 gesperrt, mehrere Verletzte

Daten über Autounfälle zeigen immer wieder, dass gefährlich schnelles Fahren zu katastrophalen Verletzungen und...

Gaspreise beeinflussen die Düngemittelindustrie

Hohe Erdgaspreise treiben die Preise für landwirtschaftliche Düngemittel in die Höhe und erhöhen die...

Nord Stream-Pipelines beschädigt, Bundesregierung vermutet Anschläge

Jeden Tag hören wir von einem neuen Unfall im Zusammenhang mit Gaspipelines. Wenn man...

More like this

“Scary Movie 4” wird im Fernsehen und online wiederholt, schauen wir es uns an

Am 27. September 2022 wurde Scary Movie im Fernsehen wiederholt, aber keine Sorge, Sie...

Zug auf Usedom kollidiert mit Lkw, B111 gesperrt, mehrere Verletzte

Daten über Autounfälle zeigen immer wieder, dass gefährlich schnelles Fahren zu katastrophalen Verletzungen und...

Gaspreise beeinflussen die Düngemittelindustrie

Hohe Erdgaspreise treiben die Preise für landwirtschaftliche Düngemittel in die Höhe und erhöhen die...