Thursday, September 29, 2022
HomeCOVID-19Zeichen der Omicron-Variante weniger häufig bei der Delta-Variante

Zeichen der Omicron-Variante weniger häufig bei der Delta-Variante

Published on

Bei jeder neuen Variante beschäftigt uns die Übertragbarkeit und der Schweregrad am meisten.

Derzeit soll die Omicron-Variante von COVID hochgradig übertragbar sein und ist zum Hauptanliegen von Gesundheitsbehörden auf der ganzen Welt geworden. Bislang ist die neue Variante in 63 Ländern im Einsatz und soll laut Weltgesundheitsorganisation die Delta-Variante im Rennen um die Übertragung übertreffen. Aber wenn es um den Schweregrad und die damit verbundenen Symptome geht, scheinen Experten weniger besorgt zu sein. Lassen Sie uns herausfinden, warum.

Omicron-Symptome bisher “leicht”

Die WHO schlägt vor, dass die neueste Variante von SARS-CoV-2 leicht von einer Person auf eine andere übertragen werden kann. Diejenigen, die sich entweder früher mit dem Virus infiziert haben oder vollständig geimpft wurden, bleiben weiterhin von einer Ansteckung bedroht. Die globale Gesundheitsbehörde sagte jedoch, dass die Krankheit im Vergleich zur Delta-Variante milder verlaufen wird.

Zeichen der Omicron-Variante weniger häufig bei der Delta-Variante

„Es gibt noch begrenzte Daten zum klinischen Schweregrad von Omicron. Obwohl vorläufige Ergebnisse aus Südafrika darauf hindeuten, dass es möglicherweise weniger schwerwiegend ist als bei Delta, und alle bisher in der EU/EWR gemeldeten Fälle mild oder asymptomatisch waren, bleibt unklar, inwieweit Omicron von Natur aus weniger virulent sein könnte. Es werden mehr Daten benötigt, um das Schwereprofil zu verstehen“, hieß es.

Seit dem Einsetzen von Omicron sind bis jetzt keine Berichte über schwere Erkrankungen aufgetaucht. Vielmehr hatte Dr. Angelique Coetzee, Vorsitzende der South African Medical Association, die zufällig auch die erste Person war, die die Omicron-Variante entdeckte, zunächst gesagt, dass die Krankheit „leicht“ sei und die Infizierten keine Anzeichen von Schwere zeigten.

„Viel Körperschmerz“ kann ein Zeichen von Omicron sein

Die stark mutierte Variante kann ansteckend sein, die Symptome bleiben jedoch mild.

Eines der verräterischen Anzeichen der Omicron-Variante von COVID sind Körperschmerzen. Laut Hausarzt Dr. Unben Pillay vom südafrikanischen Gesundheitsministerium könnte Nachtschweiß auf Symptome der neuen Omicron-Variante hinweisen, die nachts auftreten können. Der Arzt betonte jedoch, dass dies mit „vielen Körperschmerzen“ einhergehen könnte.

Schmerzen im Körper sind ein Zeichen für eine Infektion. Es ist ein Zeichen für eine Entzündung, die von Ihrem Immunsystem ausgelöst wird, während es den fremden Erreger abwehrt. Obwohl eine Infektion durch frühere Stämme Körperschmerzen verursachen konnte, war sie nicht so häufig wie Fieber oder anhaltender Husten.

Häufige Anzeichen von COVID-19, die bei Personen, die mit dem Omicron infiziert sind, nicht beobachtet werden

Das auffälligste Zeichen von COVID-19 ist bisher der Verlust oder die Veränderung des Geruchs oder Geschmacks. Diese beiden sensorischen Veränderungen bestätigten eine Coronavirus-Infektion.

Laut Dr. Coetzee ist dieses spezielle Symptom jedoch bei Menschen, die mit dem Omicron infiziert sind, weniger verbreitet. Abgesehen davon werden diejenigen, die eine hohe Körpertemperatur entwickeln, im Laufe der Zeit von selbst behandelt. Es gab auch keine Fälle von verstopfter, verstopfter Nase und von der neuen Sorte betroffenen.

Andere Symptome, auf die Sie achten sollten

Leichtes Fieber, „viele Körperschmerzen“, Müdigkeit, „Kratzen“ statt Halsschmerzen und Nachtschweiß sind einige der häufigsten Symptome der Omicron-Variante.

Abgesehen davon greift COVID-19 im Allgemeinen die Atemwege an, sowohl das obere als auch das untere, und eine schwere Infektion kann anhaltenden trockenen Husten, Kurzatmigkeit, Brustschmerzen und niedrige Blutsauerstoffwerte verursachen, die sofortiger Aufmerksamkeit bedürfen.

So bleiben Sie sicher

Bei der Omicron-Variante bleibt vieles unter Spekulation. Während Experten gesagt haben, dass die neue Variante leichte Infektionen verursacht, deuten neue Berichte auf etwas anderes hin.

Vor diesem Hintergrund und unter Berücksichtigung der Unberechenbarkeit des Virus müssen alle Maßnahmen ergriffen werden. Das Tragen Ihrer Maske, die Einhaltung sozialer Distanz und die Einhaltung der richtigen Händehygiene sind in solchen stressigen Zeiten von entscheidender Bedeutung.

Vor allem ist die Impfung im Moment das Wichtigste. Wer seine zwei Dosen bekommen hat, muss nach Impfboostern Ausschau halten.

Latest articles

Derila Kopfkissen Erfahrungen: Ist es Ihr Geld wert? Bewertungen und Test

Derila Kopfkissen ist ein medizinisches Kissen, das in Deutschland eingeführt wurde und in den...

Instagram Account Hacken – Einfache Anleitung

Fast jeder von uns hat einen Instagram Account und nutzt die Social-Media-Plattform täglich. Wir...

Canary Islands: Stürme verursachen mehr als 250 Flugannullierungen

Das Wetter ist eine unberechenbare Sache. In der einen Minute geht die Sonne auf,...

Wardenburg: Drei Tote bei Brand in Pflegeheim

Bei einem Brand in einem Altenheim im oldenburgischen Wardenburg sind drei Menschen ums Leben...

More like this

Derila Kopfkissen Erfahrungen: Ist es Ihr Geld wert? Bewertungen und Test

Derila Kopfkissen ist ein medizinisches Kissen, das in Deutschland eingeführt wurde und in den...

Instagram Account Hacken – Einfache Anleitung

Fast jeder von uns hat einen Instagram Account und nutzt die Social-Media-Plattform täglich. Wir...

Canary Islands: Stürme verursachen mehr als 250 Flugannullierungen

Das Wetter ist eine unberechenbare Sache. In der einen Minute geht die Sonne auf,...