Deutschland beginnt nach mehr als zwei Monaten, die Sperrung von Coronaviren zu lockern

Nach mehr als zwei Monaten Sperrzeit hat die Bundesregierung bestimmten Geschäften und Einzelhändlern in Deutschland die Wiedereröffnung am Montag gestattet.

Buchhandlungen, Blumenläden und Gartencenter werden als “Einzelhandel für den täglichen Bedarf” eingestuft und könnten daher für eine begrenzte Anzahl von Kunden und mit strengen Hygienevorschriften wieder geöffnet werden, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua.

Für Geschäfte mit bis zu 800 Quadratmetern Verkaufsfläche ist nur ein Kunde pro zehn Quadratmeter zulässig. Größere Geschäfte könnten einen zusätzlichen Kunden für jede weiteren 20 Quadratmeter Verkaufsfläche begrüßen.

Bund und Länder haben sich auf diesen zweiten Wiedereröffnungsschritt geeinigt, nachdem Schulen und Friseure des Landes bereits Anfang März wiedereröffnen durften. Die Vorschriften können jedoch vor Ort variieren, da die Entscheidung den Bundesländern überlassen bleibt.

“Wir stehen an der Schwelle einer neuen Phase der Pandemie, in die wir nicht nachlässig, aber dennoch mit berechtigter Hoffnung eintreten können”, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel, als sie letzte Woche den Plan zur Lockerung der Covid-19-Maßnahmen ankündigte.

Die Beschränkungen für private Treffen wurden ebenfalls gelockert. Ein Haushalt kann sich jetzt mit einem anderen Haushalt mit insgesamt bis zu fünf Personen treffen. Weitere Lockerungen für Einzelhändler, Museen und Zoos würden nach Angaben der Regierung vom Infektionsgrad in jedem Bundesland abhängen.

Am Montag blieb die Zahl der neuen Covid-19-Infektionen in Deutschland leicht über dem Niveau der Vorwoche, da laut Robert Koch-Institut (RKI) an einem Tag 5.011 Infektionen registriert wurden.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 ist auf den niedrigsten Stand seit Anfang November letzten Jahres gesunken (34), was die Gesamtzahl der Todesopfer in Deutschland auf 71.934 erhöht, so der RKI.

Mehr als zwei Monate nach Beginn der Coronavirus-Impfkampagne in Deutschland waren bis Montag fast 2,5 Millionen Menschen vollständig geimpft, was laut RKI die Impfrate des Landes auf drei Prozent erhöht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.