Ex-Pinguin-Verteidiger Simon Despres unterschreibt bei Eisbaren Berlin in Deutschland

Der frühere Verteidiger der Pinguine, Simon Despres, hat bei Eisbaren Berlin in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) unterschrieben.

Despres war 2009 die erste Wahl (Nr. 30 insgesamt) und verbrachte Teile von vier Spielzeiten in der NHL mit den Pinguinen. In 140 Spielen mit den Pinguinen erzielte Despres 33 Punkte (fünf Tore, 28 Vorlagen).

Zum Handelsschluss 2015 wurde Despres im Austausch gegen Verteidiger Ben Lovejoy an die Anaheim Ducks übergeben. Sein Aufenthalt in Anaheim war kurz, da Verletzungen – nämlich eine Gehirnerschütterung – Despres in drei Spielzeiten mit den Ducks auf 49 Spiele und 10 Punkte (ein Tor, neun Vorlagen) beschränkten.

Bis Juni 2017 kauften die Enten die letzten drei Jahre seines Vertrags auf.

Seitdem hat Despres eine nomadische Karriere beim HC Slovan Bratislava aus der Slowakei, der Laval (Quebec) Rocket der American Hockey League, Kolner Haie von der DEL und IK Oskarshamn von der Swedish Hockey League.

Sein letztes Profispiel war Anfang Februar 2020 bei Oskarshamn.

Der 29-jährige Despres gab in einem Interview mit dem TVA-Sender in Quebec im Jahr 2016 zu, dass Alkoholprobleme eine Rolle bei seinen Bemühungen spielten, in der NHL zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.